Archiv für den Monat: Dezember 2010

Aikido-Seminar JIYU-WAZA mit Georg Schrott am 15. Januar 2011

„Lernt und vergesst! Lernt und vergesst!“

O-Sensei

Der Lernweg im Aikido ist paradox: Zunächst müssen wir die Techniken als festgelegte Formen tief verinnerlichen – danach ist es wichtig, sich von den festen Formen wieder freizumachen, um angemessen in die Begegnung mit dem Partner einzutreten. Es gilt zu entdecken: Jede Situation ist neu und einzigartig.

JIYU bedeutet im Japanischen „unabhängig“, „frei“. JIYU-WAZA ist die Trainingsweise, bei der unsere Techniken spontan von der Situation bestimmt werden. Schrittweise werden wir uns aus der Form in die Freiheit hineinbegeben und üben, die Bewegungen aus dem Augenblick heraus entstehen zu lassen.

Zeit: Samstag, 15. Januar 2011, 15.00-18.00 Uhr

Ort: Aikidojo Bochum, Alleestraße 24 (im Hof)

Bei ausreichender Teilnehmerzahl im Anschluss Baion Shomyo (Obertonsingen).

Teilnahme-Voraussetzung: sicheres Mae-Ukemi

Bitte Stock, Schwert und ggf. Meditationskissen mitbringen!

Kosten: für Dojo-Mitglieder frei; Gäste 5,-€

Kontakt: Schorsch, Tel: 02324/79366, Mail: Georg.Schrott(at)web.de

Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden.