Meditatives Bogenschiessen. Eine Einführung. Seminar mit Dr. Patricia Wurll 1. -3. Juni 2012

Meditatives Bogenschießen bedeutet, sich auf den Augenblick einzulassen und die Mitte der Scheibe nicht mit dem Ziel zu verwechseln.

Die faszinierende Handhabung des Langbogens verbindet Aspekte der Bewegung mit der Stille der Meditation, dem Innehalten im Moment und der Kraft des Augenblickes im Loslassen.

Die äußere Handlungsabfolge des Bogenschießens ist verbunden mit inneren Prozessen und gibt die Struktur, um diesen Ausdruck zu verleihen. Meditatives Bogenschießen dient der allgemeinen Stabilisierung, als Entspannungstechnik, zur Ressourcenstärkung, als Technik zur Entlastung und Bearbeitung emotionaler Prozesse. Es werden praktische Techniken am Bogen vorgestellt, die körperliche und geistige Regeneration stärken und ein vitales Körpergefühl entwickeln.

Die Ausrüstung mit traditionellen Langbögen wird gestellt.
Dr. Patricia Wurll, geb. 1962, ist promovierte Sportpädagogin und Hakomi Lehrtherapeutin. Sie hat langjährige Erfahrung im meditativen und therapeutischen Bogenschießen , sowie als Sporttherapeutin in Neurologie und Psychosomatik.

Zeiten :
Fr. 18.00 -21.00                         Sa. 10.00 – 18.00                                    So. 10.00 – 16.00

Ort: Aikidojo Bochum Alleestrasse 24 (im Hof) 44793 Bochum

Kosten: 135 Euro für Mitglieder Aikidojo Bochum         155 Euro für alle anderen Menschen

Anmeldung + Info: Bitte bis zum 21.5. 2012 per mail an Thorsten.Markmann@gmx.net
Max. Teilnehmerzahl : 12                                                  Tel. 02324/ 682096

Mehr Informationen über Patricia Wurll und ihre Arbeit : www.hakomi-bogen.de