METSUKE – Aikido-Seminar mit Georg Schrott am 13. 4. 2013

Folie1Während in manchen anderen Budo-Künsten die „Benutzung“ der Augen eine große Rolle spielt, unterrichten nur wenige Aikido-Lehrer den Aspekt des METSUKE. Das gleichnamige Seminar will Möglichkeiten anbieten, in dieser „Übungslücke“ Neues zu entdecken.

Voraussichtlich wird es um die drei folgenden Schwerpunkte gehen:

1. METSUKE im eigentlichen Sinn: die Koordination von Technik und Augen-Ausrichtung.

2. MIDORI-GEIKO (wörtlich: „Sehen-Nehmen-Training“): die größtmögliche Bewusstheit im Sehen als traditionelle Budo-Lernmethode – statt vieler Worte, mit denen sich kaum erfassen lässt, was im Aikido wesentlich ist.

3.BLINDES TRAINING, das dazu einlädt, neben dem Sehen auch alternative „Wahrnehmungs-Ressourcen“ zu aktivieren.

Folie2

Zeit: 15.00–18.00 Uhr, im Anschluss Sing-Meditation

Kosten: für Mitglieder frei, für Gäste 5 €

Bitte Stock, Bokken und, falls vorhanden, Meditationskissen o. ä. mitbringen!

Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden.

.

„Man sieht nur mit den Augen gut. Das Wesentliche ist für die Ohren unsichtbar.“

(nach Antoine de Saint Exupéry)

Folie3