Aikido-Buch: „Ohne Schwert und ohne Dogma“


Ein Buch über Aikido von unserem Lehrer Georg Schrott:

Cover316 Seiten, ISBN 978-3-7347-8452-1

14,90 €

Es gibt auch eine eBook-Fassung.

Aikidō lernt man ausschließlich, indem man es regelmäßig und intensiv übt. Im Hier und Jetzt verschmelzen dann die Energien der Trainingspartner zu einem fließenden, harmonischen Geschehen. Zumindest dem Ideal nach…

In Wirklichkeit wird die Harmonie oft durch „innere Hürden“ gestört. Die Bedürfnisse und Ängste der Aikidōka können sich ständig zu Wort melden. Ob Aggressivität oder Konkurrenzgefühle, Perfektionismus oder Angst vor Schmerzen – die Unmittelbarkeit und Klarheit der Begegnung wird durch sie getrübt.

Keinem Aikidōka bleibt es erspart, solchen „inneren Angreifern“ zu begegnen. Der Band „Ohne Schwert und ohne Dogma“ lädt dazu ein, sich ihnen durch Selbstreflexion und Selbsterkenntnis stellen. Er schärft das Bewusstsein für die Ressourcen, die dafür zur Verfügung stehen. Und er erinnert daran, dass es im Aikidō gar keine Angreifer gibt, sondern nur Partner.

Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis.

Buchbesprechungen findet man hierhier und hier.

 

Fushi


 

Dein äußerer Feind wird erst dadurch zum Feind, dass du deinen eigenen „inneren Feind“ auf ihn projizierst.