Mirjams Feldenkrais-Lektionen: jetzt online!

Zu Beginn des 2. Lockdown haben wir begonnen, online weiterzuüben. Außer den wöchentlichen Programmpunkten „Aikido solo“ und „Das Schwert verstehen – Iaido für Aikidoka“ gibt es seitdem auch regelmäßig Feldenkrais-Stunden. Sie werden von Mirjam unterrichtet und können anschließend als Podcasts auf youtube abgerufen werden. Wir verlinken die Postings auch mit unserer Seite „Prinzipien und Elemente“.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Bis auf Weiteres: Online-Unterricht

Solange es die Lage nicht anders erlaubt, findet unser Unterricht online statt, üblicherweise zu folgenden Terminen (außer an Feiertagen):

Montag, 19–20 Uhr:Aikido solo
Mittwoch, 19–20 Uhr:Feldenkrais
Donnerstag, 19.15–20.15 Uhr:„Das Schwert verstehen“ – Iaido für Aikidoka

Die Teilnahmemöglichkeiten könnt ihr über unsere Dojo-E-Mail erfragen.

Das Aikidojo Bochum wünscht euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes neues Jahr!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wahlspruch am Morgen

Wenn Tada Sensei vormittags unterrichtet, trägt er oft den „Wahlspruch am Morgen“ seines Yoga-Lehrers Tempu Nakamura vor. Es ist Brauch geworden, ihn leicht angepasst an den Anfang unseres abendlichen Montagstrainings zu stellen. Vielleicht unterstützt er euch auch bei euren Meditationen während des neuerlichen Lockdown. Hier ist er:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Unterricht

ACHTUNG! Vom 26. bis 28. Oktober erst mal kein Unterricht!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Die „Zehn Ochsenbilder“ für Aikidoka

„If you can’t go outside, go inside!“ – so lautete bald ein Motto in den Online-Diskussionen zum Umgang mit dem Corona-Virus. Aikdoka sind durch die Dojo-Schließungen noch einmal in besonderer Weise vom Lockdown betroffen. Um wenigstens mental dabeibleiben zu können, folgen hier einige Inspirationen zur Reflexion eures eigenen „Aiki-Weges“.

Aus der Kunst- und Lehrtradition des Zen stammen die „Zehn Ochsenbilder“. Anhand von zehn Illustrationen und Begleittexten werden verschiedene Stationen erläutert, die es auf dem „Weg“ zu bewältigen gilt. Wir möchten euch einladen, diese Stationen mit uns abzuschreiten und zu erforschen, ob sie nicht auch für Aikidoka anregend und „Richtungs“-weisend sein können.

Habt ihr Lust, eure Gedanken zu den Texten und Bildern zu teilen? Es könnten Anworten auf die Fragen in den Texten oder alternative Deutungen der Bilder sein. Schickt sie uns (georg.schrott [at] web.de)! Sie können dann in einem Anhang zu den Ochsenbildern gepostet werden – einige Beispiele gibt es bereits.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein